Zuschlag für OPPENLÄNDER-Mandantin

Dr. Corina Jürschik hat die Bietergemeinschaft DKB/R.A.T.H. zum Zuschlag geführt.
Die Bietergemeinschaft aus dem kommunalen Unternehmen Dürener Kreisbahn GmbH (DKB) des Kreises Düren und dem SPNV-Anbieter R.A.T.H. setzte sich im Vergabewettbewerb um die Busverkehre im Kreis Düren („Linienbündel Kreis Düren“) durch und hat am 01.05.2019 den Zuschlag erhalten. Mit rund 7. Mio. Nkm/a handelte es sich bei der Ausschreibung um eine der größten Ausschreibungen im deutschen Busverkehr. Die Ausschreibung des Kreises Düren ist aber nicht nur wegen des Umfangs der ausgeschriebenen Busverkehre, sondern auch deswegen beachtlich, weil es sich um einen der ganz wenigen Fälle handelt, in denen ein kommunales Unternehmen nicht im Wege der Direktvergabe betraut wird, sondern sich einem Wettbewerb stellen muss. Das Vergabeverfahren um die Busverkehre im Kreis Düren hat mehrere Jahre gedauert.